4 Tipps – Schmuck richtig aufbewahren

Ein Outfit ist erst perfekt, wenn der richtige Schmuck getragen wird.

Ein schönes Kleid, eine freche Hose oder ein verspieltes Top werden somit zum Hingucker.

Aber: Wie kann man Schmuck richtig aufbewahren?

Natürlich besitzen Damen viele unterschiedliche Schmuckstücke, doch es kann mit der Zeit passieren, dass diese an Schönheit und Qualität verlieren. Das liegt meist leider an einer mangelhaften Lagerung.

#1 Die richtige Lagerung

Schmuck richtig aufbewahrenIn erster Linie ist es wichtig, dass Sie für Ihren Damen Schmuck eine Schatulle, Box oder ähnliches kaufen. Dort können Sie den Schmuck aufbewahren und schützen. Aber auch die richtige Reinigung ist wichtig.

Vor allem Baumwolltücher und eine milde Seife sind essenziell.

Je nach Schmuckart kommen noch Silberpaste, Zahnbürsten und andere Spezialreiniger hinzu.

#2 Putzen, pflegen und reparieren

So bewahren Sie richtig auf:

Damen Schmuck wie Ringe oder Ohrringe dürfen Sie nicht einfach herumliegen lassen, sondern jeglicher Schmuck sollte in einer verschließbaren Box aufbewahrt werden. Selbst der günstige Modeschmuck.

Der Grund ist denkbar einfach, denn sowohl Licht als auch Sauerstoff fördern die Oxidation des Materials. Nun passiert es, dass sich unschöne Flecken bilden.

Am besten die Schmuckstücke getrennt voneinander aufbewahren, sodass Sie Silber mit Silber und Gold mit Gold lagern.

Außerdem müssen Sie Ihren Schmuck regelmäßig reinigen.

Die meisten Schmuckstücke können Sie mit klarem Wasser anspülen. Nutzen Sie nun ein Baumwolltuch, um Verschmutzungen zu entfernen.

Bei Silber sollten Sie mit einer Silberpaste nachhelfen. Nach einigen Jahren können sich nämlich braun-gelbe Verfärbungen zeigen.

Modeschmuck ist hingegen sehr pflegeleicht. Dafür müssen Sie Edelsteine aber mit einer Zahnbürste säubern. Dank dieser kommen Sie in die Zwischenräume.

Aber auch die Reparatur darf nicht zu kurz kommen. Überprüfen Sie bei jeder Reinigung, ob das Schmuckstück noch intakt ist.

Sollte dies nicht der Fall sein, lassen Sie einen Fachmann dran. Natürlich nur bei Damen Schmuck, bei dem es sich lohnt.

#3 Vor dem Anlaufen schützen

Wie schützen Sie Ihre Schmuckstücke?

Ein großes Problem bei Schmuck ist das Anlaufen, denn die Verfärbungen sind nicht sonderlich schön.

Natürlich können Sie diese in vielen Fällen auch entfernen, besser ist aber eine Vorsorge, sodass es gar nicht erst soweit kommt.

Gerade Silberschmuck ist sehr anfällig.

Der größte Feind von Silber ist Sauerstoff. Diese reagiert mit dem Material und führt zur Oxidation, was sich schon bald in Flecken zeigt.

Deshalb müssen Sie Silberschmuck an einem kühlen und luftgeschützten Ort aufbewahren. Auch eine Schublade oder ein Schrank helfen weiter.

Wichtig ist, dass so wenig Sauerstoff wie möglich an den Damen Schmuck dringt.

Auch Modeschmuck ist vor dem Anlaufen nicht geschützt. Da es sich meist um günstige Schmuckstücke handelt, müssen Sie diese nicht gesondert behandeln.

Oftmals reicht es aus, wenn Sie eine Schicht Klarlack oder klaren Nagellack auftragen und somit verhindern, dass Ihr Schweiß das Material zum Anlaufen bringt.

#4 Die besondere Behandlung von Materialien

Sie können nicht mit jedem Schmuckmaterial gleich umgehen.

Zum Beispiel Gold, denn lagern Sie Gold auf Watte, kann es sehr leicht zum Anlaufen der Stücke kommen. Deshalb ist eine ausreichend große Schmuckschatulle ohne Watte perfekt. Besser ist Baumwolle, denn dies schützt das Material.

Bei Silber können Sie hingegen mit etwas Kreide oder Alufolie nachhelfen.

Die Aufgabe der Materialien ist, dass Silber zu schützen und den braun-gelben Belag zu verhindern. Außerdem müssen Sie Silberschmuck luftdicht aufbewahren.

Weiter geht es zu Schmuck mit Edelsteinen. Sie sehen sehr schön aus, können aber bei Kontakt mit anderen Ringen, Ketten und ähnlichem dafür sorgen, dass das Material verkratzt.

Vor allem Gold zeigt feine Kratzer von Edelsteinen. Daher diese immer gesondert aufbewahren.

Modeschmuck müssen Sie nicht besonders behandeln.

Das Fazit

Ohne Schmuck sollten Sie nicht das Haus verlassen, doch unschöne Verfärbungen, Kratzer oder andere Beschädigungen machen dem perfekten Outfit schnell einen Strich durch die Rechnung.

Deshalb sollten Sie Schmuckstücke in einer passenden Schmuckschatulle oder Box aufbewahren, egal ob Mode Schmuck oder vom Schmuck Designer.

Am besten an einem luftdichten, dunklen und trockenen Ort.

Welche Tipps haben Sie für die Aufbewahrung Ihres Lieblings-Schmucks? Teilen Sie es mit uns in den Kommentaren.

Andere Besucher interessierten sich ebenfalls für...