Modeschmuck: Empfehlungen & Test 2020

Willkommen beim Modeschmuck Test von LeJuwelier. Hier finden Sie alle von uns näher verglichenen Modeschmuck. Wir haben für Sie hilfreiche Hintergrundinformationen zusammengestellt und gehen auf häufig gestellte Fragen genauer ein.

Zusätzlich finden Sie auf dieser Seite einige wichtige Informationen, auf die Sie beim Kauf von Modeschmuck achten sollten.

Damit möchten wir Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen und die Wahl des passenden Modeschmuckes vereinfachen.

Das Wichtigste in Kürze

Modeschmuck Test: Empfehlung der Redaktion

Mode Schmuck

Ratgeber: Fragen, auf was Sie beim Kauf von Modeschmuck online achten sollten

Warum ist Modeschmuck so beliebt?

Sie suchen ein schönes Schmuckstück und stellen fest, dass es preisgünstige Modelle gibt?

Die Artikel funkeln so schön und sind dennoch so günstig?

Bei preisgünstigem Schmuck kann es sich um Modeschmuck handeln. Der Schmuck ist beliebt und wird in vielen Designs und von diversen Schmuckmarken und Schmuckdesignern angeboten.

Der Preis des Schmucks richtet sich häufig nach Marke und Designer.

Der Schmuck unterscheidet sich im Material deutlich vom Echtschmuck.

Es handelt sich bei dem Schmuck um einen Bereich, der vor allem auf Design setzt. Der Designer-Modeschmuck ist als eigenständiges Segment zu betrachten, das Echtschmuck nicht nachahmen möchte, sondern einen künstlerischen Anspruch erhebt.

Es geht den Designern um ihre künstlerische Freiheit und die Konzeption eigener, individueller Schmuckstücke. 

Modeschmuckerlaubt, aufgrund der verwendeten Materialien, eine große Design-Bandbreite. Diese ist bei Echtschmuck vergleichsweise begrenzt.

Welche Unterschiede gibt es zwischen Modeschmuck und Echtschmuck?

Modeschmuck und Echtschmuck unterscheiden sich im zugrundeliegenden Material.

Echtschmuck ist in der Regel aus Platin, Gold oder Silber gefertigt. Der Schmuck kann mit Strasssteinen oder Edelsteinen besetzt sein. Modeschmuck ist ebenfalls in Varianten zu finden, die mit Strasssteinen besetzt sind.

Als Grundmaterial wird zur Herstellung aber häufig Nicht-Edelmetall, Kautschuk, Kunststoff oder Leder genutzt.

Im Schmuck ist beispielsweise Nickel enthalten, was für Allergiker problematisch sein kann. Es gibt aber auch Modeschmuckstücke, die kein Nickel enthalten und für Allergiker geeignet sein können.

Tipp: Wenn Sie Allergiker sind, dann sollten Sie vor dem Kauf des Schmucks abklären, ob er für Sie geeignet ist.

Der Schmuck besteht grundsätzlich nicht komplett aus Edelmetall. Die Schmuckstücke können aber mit Silber oder Gold überzogen sein. Unterschieden werden goldplattiert und vergoldet.

Was genau bedeutet vergoldet und goldplattiert?

Goldplattiert und Goldplattierung sind Begriffe, die das Verfahren einer Gold-Modeschmuckverbindung angeben. Es wird in dem Zusammenhang auf von Doublé bzw. Doublieren gesprochen.

Beim Doublieren wird Edelmetall, wie beispielsweise Gold, mechanisch auf das Modeschmuckmaterial aufgebracht.

Als Modeschmuckmaterial wird für das Doublieren häufig Messing genutzt. Zur Vergoldung wird hingegen ein galvanisches Verfahren genutzt. Zur Vergoldung wird eine Rohling-Oberfläche behandelt.

Es können verschiedene Legierungen zur Vergoldung genutzt werden.

Die Qualität der Vergoldung wird durch den Goldanteil bestimmt. Es gibt Schmuck, der mit einer 333er Legierung oder einer 585er Legierung vergoldet ist. 333er Legierungen gehören zu den schwächsten Vergoldungen und werden als acht Karat Legierungen beschrieben. 999er Gold entspricht beispielsweise 24 Karat. 

Warum kann vergoldeter Schmuck auch teuer sein?

Es geht beim Verkauf von Schmuck nicht nur um den Materialwert. Viele junge Schmuck-Designerinnen und Schmuck-Designer fertigen Schmuckstücke von Hand an.

Die handgefertigte und individuell designte Arbeit kostet entsprechend Geld. Von Schmuck-Designerinnen und Schmuck-Designern gefertigter Schmuck ist ein Kunstwerk und mit industriellem Modeschmuck nicht vergleichbar.

Es wird allerdings als Grundmaterial kein Echtgold eingesetzt. Der handgefertigte Schmuck kann allerdings vergoldet, versilbert oder plattiert sein. 

Welche Vor- und Nachteile hat Modeschmuck?

Modeschmuck kann, gegenüber Echtschmuck, kostengünstiger angefertigt werden.

Der Vorteil liegt in den vielfältigen Designmöglichkeiten und der Vielzahl der zu nutzenden Materialien. Es kann Leder, Metall, Kautschuk und anderes Material als Grundlage für den Schmuck genutzt werden.

Vergleichbare Schmuckstücke aus Edelmetall wären wesentlich teurer. Der Schmuckdesigner muss bei Edelmetallen als Grundmaterialien tiefer in die Tasche greifen, als bei Modeschmuck.

Der Schmuck aus Nicht-Edelmetallen ist teilweise in sehr preisgünstigen Varianten erhältlich.

Beim Kauf sollte unbedingt auf Qualität geachtet werden, denn es gibt auch viele wenig qualitative Schmuckstücke auf dem Markt.

Der Nachteil des Schmucks aus Nicht-Edelmetallen ist, dass er Allergene enthalten kann. Der Schmuck sollte daher mit entsprechenden Produkthinweisen versehen sein bevor Sie Ihn kaufen. 

Welchen Modeschmuck gibt es?

Trendbewusste Schmuckkäufer mögen Ringe, Armbänder, Ketten und Ohrringe aus Modeschmuck. Es gibt aber auch andere ungewöhnlichere Schmuckstücke, wie Fußkettchen und Piercing-Schmuck aus Nicht-Edelmetallen.

Schmuck für den Piercingbereich sollte frei von Allergenen sein, um keine unerwünschten Hautreaktionen oder Entzündungen hervorzurufen. 

Was kostet Modeschmuck?

Schmuckstücke sind bereits für unter 100 Euro und unter 50 Euro erhältlich.

Für handgefertigte Schmuckstücke, von Designerinnen und Designern muss der Käufer in der Regel mehr bezahlen.

Ein Designer-Ring kann auch hundert Euro oder sogar mehrere hundert Euro kosten. 

Entscheidung: Welche Arten Modeschmuck gibt es und welcher ist der richtige für Sie?

Modeschmuck besteht nicht ausschließlich aus Edelmetallen. Es werden Leder, Metalle, Kautschuk und andere Materialien als Basis verwendet.

Der Schmuck sollte allergenfrei gekauft werden und kein Nickel enthalten. Handgefertigte Schmuckstücke sind teurer als industriell produzierte Artikel.

Beim Kauf sollte auf qualitativ hochwertige Produkte geachtet werden.

Die Produktbeschreibung zu einem Schmuckstück sollte nicht nur allgemein gehalten sein, sondern genau angeben, aus welchen Materialien der Schmuck besteht.

Kann der Verkäufer keine Auskunft über enthaltene Allergene geben, dann ist es nicht ratsam, das Schmuckstück als Allergiker zu erwerben.

Worauf Sie beim Kauf von Modeschmuck achten sollten?

Beim Kauf sollte auf Schmuck geachtet werden, der frei von Allergenen ist. Viele Produkte enthalten Nickel, auf das der Schmuckträger reagieren kann.

Besonders im Piercingbereich sollten allergenfreie Schmuckstücke genutzt werden.

Es ist ratsam, nicht zu preiswerten Schmuck zu kaufen.

Wenn keine ausreichende Produktbeschreibung vorhanden ist und nicht auf das Thema Allergene eingegangen wird, dann sollten Sie vom Kauf absehen.

Letzte Aktualisierung am 29.09.2020 / *Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.